8. Sinfoniekonzert

So 02 April11 UhrMo 03 April20 Uhr

Elizabeth Reiter

Sopran

Paula Murrihy

Mezzosopran

Martin Mitterrutzner

Tenor

Daniel Miroslaw

Bass

Frankfurter Kantorei

Chor der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main

Elias Grandy

Dirigent

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Sinfonie D-Dur KV 504 Prager Sinfonie
Requiem d-Moll KV 626

Termine

Sonntag 02. April 2017 - 11 UhrTickets bestellen
Alte Oper Frankfurt, Großer Saal
10 Uhr „vor dem museum“ mit Andreas Bomba im Großen Saal

Montag 03. April 2017 - 20 UhrTickets bestellen
Alte Oper Frankfurt, Großer Saal
19 Uhr „vor dem museum“ mit Andreas Bomba im Großen Saal


Schönheit und Tod

Im Sommer 1791 bestellte Franz Graf von Walsegg bei Mozart ein Requiem. Es sollte zum Andenken an seine verstorbene Schwester aufgeführt werden, und zwar unter seinem, des Grafen Namen. Dieses sonderbare Ansinnen ließ die noch heute lebendige Legende um einen „unbekannten Auftraggeber“ entstehen. Ungelöst bleibt die Frage, ob Mozart seinen baldigen Tod nahen fühlte, als er die Totenmesse in so einzigartiger Weise vertonte. „Und das Finale ist einer jener seltsamen D-Dur Sätze Mozarts, die bei aller scheinbaren Heiterkeit und wirklichen Vollkommenheit eine Wunde in der Seele hinterlassen: mit der Schönheit verbunden ist der Tod.“ schrieb der Mozart-Kenner Albert Einstein über die Prager Sinfonie. Am Pult steht der temperamentvolle GMD aus Heidelberg, den das Publikum als Preisträger des letzten Solti-Dirigentenwettbewerbs noch gut im Gedächtnis hat.


In Zusammenarbeit mit