Museums-Abo 6

  • Eine Ersparnis von 25 % gegenüber dem Kauf von Einzelkarten.
  • Sie können zweimal pro Saison auf ein anderes Sinfoniekonzert tauschen, sofern Karten vorhanden sind.

9. Sinfoniekonzert

So 19 Mai11 UhrMo 20 Mai20 Uhr

Yoel Gamzou

Dirigent

Gustav Mahler (1860-1911)
Sinfonie Nr. 10 Fis-Dur
Konzertfassung von Y. Gamzou

Mahlers Unvollendete

„Es scheint, die Neunte ist eine Grenze. Wer darüber hinaus will, muss fort.“ Arnold Schönbergs berühmtes Zitat bezieht sich auf Ludwig van Beethoven, Anton Bruckner – und vor allem Gustav Mahler. Das sinfonische Schaffen aller drei Komponisten endete jeweils mit einer neunten Sinfonie – Mahler jedoch komponierte weiter. Von seiner zehnten Sinfonie gedieh allerdings nur das einleitende Adagio bis in die Nähe der Aufführungsreife, die übrigen vier Sätze hinterließ Mahler als mehrstimmigen Partiturentwurf oder „Particell“. Immer wieder haben sich Musiker, Wissenschaftler und Komponisten bemüht, Mahlers Entwurf zu vollenden und in eine aufführbare Konzertfassung zu bringen. Der jüngste Vorschlag stammt aus der Feder von Yoel Gamzou. Der gerade dreißigjährige Dirigent, Musikdirektor am Theater Bremen, beschäftigt sich seit seiner Kindheit mit Mahlers Sinfonien. „Die Realisierung dieses Werkes ist meine Berufung im Leben“, sagt er. Und: wäre es fertig geworden – „es hätte die Musikgeschichte verändern können“. Erstmals in Frankfurt kommt Mahlers Zehnte in dieser Gestalt zur Aufführung.