Zugangsregeln und Saalbelegung

Am 3. April trat die bisherige hessische Coronavirus-Schutzverordnung außer Kraft. Damit ist die Rechtsgrundlage für die früheren Zugangsbeschränkungen entfallen. Der Zugang zur Alten Oper ist wieder ohne Impf-, Test- oder Genesenennachweise möglich, die Abstandsregeln sowie die Maskenpflicht sind grundsätzlich aufgehoben. Die Alte Oper schließt sich der Empfehlung der hessischen Landesregierung zum angemessenen Hygieneverhalten wie z.B. dem Tragen von Schutzmasken in Innenräumen.