9. Sinfoniekonzert

So 05 Juni11 UhrMo 06 Juni20 Uhr

Tabea Zimmermann

Viola

Sebastian Weigle

Dirigent

Paul Hindemith (1895-1963)
Trauermusik für Viola und Streichorchester

William Walton (1902-1983)
Konzert für Viola und Orchester

Johannes Brahms (1833-1897)
Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68

Im Mittelpunkt: die Bratsche

Im Januar 1936 starb King George V., der Großvater der heutigen Königin von England. Paul Hindemith, der zwei Tage später das Orchester der BBC dirigieren sollte und deshalb in London weilte, wurde gebeten, zum Gedenken ein neues Stück zu schreiben, das anstelle des geplanten Konzerts live gespielt und gesendet werden konnte. So entstand binnen eines halben Tages die Trauermusik für Viola und Streicher. In ihrem Zentrum steht das aus Bachs Kunst der Fuge bekannte Lied Vor deinen Thron tret’ ich hiermit. Hindemith war auf der Insel bekannt, weil er als Bratschist sieben Jahre zuvor das Viola-Konzert von William Walton aus der Taufe gehoben hatte. Stück und Interpretation begeisterten das britische Publikum; Walton rückte auf in die erste Reihe der britischen Komponisten. Von dem Sinfoniker Johannes Brahms könnte man Ähnliches sagen – sein lange erwarteter, 1876 uraufgeführter Erstling löste die Anspannung des Komponisten mit dieser Gattung und gehört seither zu den gerne gehörten Meisterwerken der Konzertprogramme. Mit diesem Konzert beschließt Tabea Zimmermann ihre Auftritte als diesjährige MuseumsSolistin.