9. Internationaler Dirigentenwettbewerb
Sir Georg Solti

Ein Wettbewerb für den Internationalen Dirigenten-Nachwuchs
Zur Konzert-Übersicht
© Tibor Pluto

Ein Wettbewerb für den Internationalen Dirigenten-Nachwuchs

Dem Dirigenten-Nachwuchs bieten sich nur wenige Gelegenheiten, sich mit der Konkurrenz zu messen. Deshalb wurde 2002 in Frankfurt der Internationale Dirigentenwettbewerb Sir Georg Solti ins Leben gerufen, benannt nach dem großen Dirigenten, der lange Jahre in Frankfurt als Generalmusikdirektor wirkte. Längst ist der alle zwei Jahre ausgetragene Wettbewerb ein wichtiger Termin für den internationalen Dirigenten-Nachwuchs geworden.

Auch für die 9. Ausgabe des Wettbewerbs ist wieder mit mehreren hundert Anmeldungen aus aller Welt zu rechnen. Die bis zu 12 besten Bewerber dirigieren in der Vorrunde das hr-Sinfonieorchester, aus ihnen werden die Teilnehmer für das Halbfinale und schließlich für das öffentliche Finale mit dem Frankfurter Opern- und Museums-orchester gewählt. Nicht nur die Jury entscheidet über den Gewinner, sondern auch das Publikum kürt seinen Favoriten. Neben Geldpreisen erwarten die 1. und 2. Preisträger Einladungen zu Dirigaten des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters, des hr-Sinfonieorchesters und weiterer Orchester.

Werke von
Ludwig van Beethoven, Maurice Ravel und Franz von Suppé

Jury des Finales
Lady Valerie Solti, Michael Becker, Prof. Ulrich Edelmann, Dr. Markus Fein, Stephen Maddock, Frauke Roth, Michael Sanderling, Michael Traub

Wettbewerbsleitung
Dr. Burkhard Bastuck (verantwortlich), Bernd Loebe, Dr. Stephan Pauly, Michael Traub

Der Internationale Dirigentenwettbewerb Sir Georg Solti ist ein Gemeinschaftsprojekt der Alten Oper Frankfurt, der Frankfurter Museums-Gesellschaft, des Hessischen Rundfunks und der Oper Frankfurt

www.dirigentenwettbewerb-solti.de

9. Internationaler Dirigentenwettbewerb Sir Georg Solti

Schirmherrin: Lady Valerie Solti

Abschlusskonzert mit Preisverleihung und Vergabe des Publikumspreises

Frankfurter Opern- und Museumsorchester geleitet von den drei Finalisten der Vorrunden

Termin

Sonntag 11.10.2020, 11:00 Uhr

Programm

Ludwig van Beethoven,
Maurice Ravel
Franz von Suppé