1. Sinfoniekonzert

Alexej Gorlatch, Klavier
Alondra de la Parra, Dirigentin

Werke von Ives, Beethoven und Elgar
Zur Konzert-Übersicht
So20Sep
und
Mo21Sep

Fragen und Rätsel

Nur wenige Minuten dauert dieser Dialog. Siebenmal stellt die Solo-Trompete eine musikalische Frage. Sechsmal antwortet ein kleines Bläserensemble, getragen von sanftem Streicherklang. Immer aufgeregter, das Ende bleibt offen. Ein Schlüsselwerk der Moderne aus dem Jahre 1908. Rätselhaft ist auch das „Enigma“ (griechisch für: Rätsel) genannte Variationenwerk des Engländers Edward Elgar. Das eigens erfundene Thema beschreibt in 14 Veränderungen 14 Personen aus dem Umfeld des Komponisten der berühmten „Pomp and Circumstance“-Märsche. Aber es geht um mehr! Rätselhaft auch der Beginn von Beethovens 4. Klavierkonzert: Das Orchester schweigt, verhalten fragend lässt sich das Klavier hören. Großartige Musik entwickelt sich daraus – heute mit einem begnadeten Beethoven-Pianisten und unter der Leitung einer jungen, vielgefragten Dirigentin.

Im Rahmen des Musikfestes der

Unter der Schirmherrschaft des Britischen Honorarkonsuls Dr. Andreas Fabritius

Alexej Gorlatch

Klavier

Alondra de la Parra

Dirigentin

Termine

Sonntag 20.09.2020, 11:00 Uhr
10 Uhr „vor dem museum“ mit Klaus Albert Bauer im Großen Saal
Montag 21.09.2020, 20:00 Uhr
19 Uhr „vor dem museum“ mit Klaus Albert Bauer im Großen Saal

Programm

Charles Ives (1874-1954)
The Unanswered Question
Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 4 G-Dur op. 58
Edward Elgar (1857-1934)
Enigma-Variationen op. 36