Zur Musiker-Übersicht

Jörg Hammann2. Violine

Jörg Hammann absolvierte sein Studium bei Prof. Uwe Martin Haiberg an der Universität der Künste Berlin und bei Prof. M. Ericsson in Oslo/Norwegen. Während seiner Ausbildung musizierte er bereits mit dem Norwegischen Kammerorchester und dem Oslo Philharmonic Orchestra. 1998 wurde er Mitglied des London Philharmonic Orchestra und wechselte 2002 zum London Symphony Orchestra. Knapp 20 Jahre lang spielte er dort unter den Chefdirigenten Kurt Masur, Sir Colin Davis, Valery Gergiev, Sir Simon Rattle. In London konnte er seine vielseitige künstlerische Tätigkeit erweitern: z.B. mit Filmmusikproduktionen zu Der Herr der Ringe, Star Wars, Harry Potter, mit Konzertreisen sowie durch Projekte mit Jazzgrößen und Komponisten wie Chick Corea, Herbie Hancock, Dave Brubeck und Lalo Schifrin. Darüber hinaus nahm er an Dirigierkursen bei Jorma Panula, Trevor Kirk und Mikhail Jurowski teil. 2017/18 wechselte der gebürtige Ludwigshafener zum Frankfurter Opern- und Museumsorchester als Stimmführer der Zweiten Violinen.

Persönliches

Ein prägendes musikalisches Erlebnis
Das musikalische Erlebnis, welches mich wahrscheinlich am meisten prägte, hatte ich als 15-Jähriger im Landesjugendorchester. Das erste sinfonische Werk, welches ich dort gespielt habe, war Mahlers 4. Sinfonie, die solch einen Eindruck auf mich gemacht hat, dass ich beschloss, Musik zu studieren.