Zur Musiker-Übersicht

Arseni Kulakov Tarasov1. Violine

Als Schüler von Abraham Jaffé und Sergei Fatkulin absolvierte Arseni Kulakov Tarasov sein Studium an der Musikhochschule Mannheim, dem Chicago College of Performing Arts und der Musikhochschule München bei Roman Nodel, Vadim Gluzman und Mi-kyung Lee. Meisterkurse bei Ivry Gitlis, Ana Chumachenco, Gil Shaham, Jean-Jacques Kantorow, Thomas Brandis, Kolja Blacher und Donald Weilerstein rundeten seine Ausbildung ab. Mit ersten Preisen und diversen Sonderpreisen bei internationalen Wettbewerben wurde er ausgezeichnet (u.a. beim Violinwettbewerb Villa de Llanes, beim Concurso Joaquín Maya, beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert) und erhielt Sonderpreise der Deutschen Stiftung Musikleben und der Carl Flesch Akademie. Arseni Kulakov Tarasov konzertierte in Europa, Russland und den USA, spielte als Solist mit zahlreichen renommierten Orchestern, darunter die Philharmonie Baden-Baden sowie das Szolnok Symphonic, und trat in verschiedenen Kammermusik-Formationen u.a. mit Markus Bellheim, Hariolf Schlichtig, Ingolf Turban, Markus Wolf und Wen-Sinn Yang auf.

Zunächst im Tutti der Ersten Violinen im Bayerischen Staatsorchester, später als Vorspieler der Ersten Violinen im Staatstheater Darmstadt tätig, wurde er 2019 im Frankfurter Opern- und Museumsorchester in gleicher Position fest engagiert.

Persönliches

Eine prägende musikalische Begegnung…
…war die Begegnung und musikalische Arbeit mit Ivry Gitlis.

Mein Leben jenseits von Bühne und Graben
Landschafts- und Astrofotografie; Interesse an wissenschaftlichen Forschungen, Erkenntnissen, Erfindungen und deren Auswirkungen auf Gesellschaft und Natur; Zeit mit Familie und Freunden teilen, gerne verbunden mit gemeinsamen Erlebnissen der kulinarischen Verwöhnung!