Zur Musiker-Übersicht

Mario RiemerVioloncello

Mario Riemer, geboren 1988 in Bonn, erhielt im Alter von fünf Jahren seinen ersten Cellounterricht. Nach einem Jungstudium bei Prof. Claus Reichardt an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf begann er 2007 seine Studien in Frankfurt am Main bei Prof. Michael Sanderling. Diese schloss er 2014 mit der Höchstnote ab. 2016 vervollständigte er, ebenfalls bei Michael Sanderling, seine musikalische Ausbildung mit dem Konzertexamen. Mario Riemer ist u.a. Preisträger des Henri-Hermans-Concours in Maastricht, des Antonio-Janigro-Competition in Kroatien und des Deutschen Hochschulwettbewerbs. Er war Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes, der Peter-Pirazzi-Stiftung und der Stiftung Villa Musica Rheinland-Pfalz. Nach Zeitverträgen bei der Dresdner Philharmonie und der Bayerischen Staatsoper in München ist Mario Riemer seit 2014 Mitglied des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters. Er spielt außerdem im Mahagonny Cello Quartett, dem Celloquartetts der Oper Frankfurt.

Persönliches

Ein Grund, weshalb ich meinen Beruf liebe
Puccini!!

Mein Leben jenseits von Bühne und Graben
Fotografieren (sogar nicht nur meine Kinder), Schach (gefällt mir besonders, wenn ich gewinne), Komponieren (überwiegend für Cello, aber auch einiges für Mundharmonika)

Das höre ich gerne
„Die Brötchen sind fertig!“. Aber auch Podcasts und Eva Cassidy.