Zur Musiker-Übersicht

Tsvetomir Tsankov1. Violine

Tsvetomir Tsankov studierte Violine in seinem Heimatland Bulgarien bei Blagorodna Taneva und ab 2003 an der Essener Folkwang Hochschule bei Prof. Mintcho Mintchev. Er absolvierte sein Konzertexamen mit Auszeichnung. Darüber hinaus studierte er in der Kammermusikklasse von Prof. Andreas Reiner (Rosamunde Quartett) und im Masterstudiengang Barockvioline bei Prof. Mayumi Hirasaki. Tsvetomir Tsankov vertiefte seine Studien bei zahlreichen Meisterkursen, u.a. bei Zakhar Bron, Pinchas Zukerman und Reinhard Goebel. Er wurde Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe in Tschechien, Rumänien und Bulgarien und spielte als Solist mit der Neuen Philharmonie Westfalen, den Sofia Soloists und mehreren Sinfonieorchestern in Bulgarien. Als Orchestermusiker war er bei den Essener Philharmonikern, den Duisburger Philharmonikern sowie der Bayerischen Staatsoper München und dem WDR Sinfonieorchester Köln angestellt. Tsvetomir Tsankov ist Mitglied im Orchester der Klangverwaltung München und spielt seit Februar 2017 in der Gruppe der Ersten Violinen im Frankfurter Opern- und Museumsorchester.

Persönliches

Prägende musikalische Erlebnisse
Tristan und Isolde von Wagner unter Kirill Petrenko sowie die Matthäus-Passion von Bach unter Enoch zu Guttenberg.

Das spiele ich gerne
Ich liebe die Musik von Bach und im Orchester spiele ich besonders gerne die Opern von Richard Strauss und Wagner sowie die sinfonischen Werke von Brahms, Mahler und Bruckner.

Mein Leben jenseits von Bühne und Graben
Ich spiele gerne Schach, höre gerne Queen, lese und verbringe Zeit mit meiner Familie.