Zur Musiker-Übersicht

Donata Wilken2. Violine

Donata Wilken studierte Orchestermusik in Karlsruhe und an der Musikhochschule in Köln, wo sie 2001 ihr künstlerisches Diplom erhielt. Im gleichen Jahr wurde sie Mitglied des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters. Neben dem Opernrepertoire liegt ihr die Barockmusik sehr am Herzen. Ein Aufbaustudium Historische Interpretationspraxis an der Hochschule für Musik in Frankfurt bei Prof. Petra Müllejans (Hauptfach Barockvioline) schloss sie 2007 mit Auszeichnung ab. Sie ist Mitglied des Ensemble Colorito, welches sich auf historische Aufführungspraxis spezialisiert hat und über die Landesgrenzen hinaus konzertiert. Die 2020 erschienene CD des Ensembles Affetti Musicali wurde von der Fachpresse gefeiert. Seit vielen Jahren ist Donata Wilken in verschiedenen Kinder- und Jugendprojekten aktiv. Sie gestaltet als Mitglied von Laterna Musica sogenannte Ohrwurmkonzerte, die über die regionalen Grenzen hinaus ein breites Publikum begeistern.

Persönliches

Mein prägendes musikalisches Erlebnis
Als ich zehn Jahre alt war, nahmen mich meine Eltern mit in die Oper „Die Zauberflöte“. Ich war völlig begeistert, beugte mich über das Geländer zu den Musikern im Graben und sagte: „Da unten möchte ich auch mal sitzen!“

Mein prägendes musikalisches Werk
Als ich, in jungen Jahren, die Johannespassion von J.S. Bach spielen durfte, hat mich das nachhaltig beeindruckt. Im Laufe der Zeit erschlossen sich mir immer mehr Werke dieses genialen Komponisten. Für Bach war es wichtig, Texte so zu vertonen, dass deren Bedeutung immer im Vordergrund steht – gemäß Martin Luther, der feststellte: „Die Noten machen den Text lebendig“.

Mein Leben jenseits von Bühne und Graben
Zu Hause halten mich meine vier Kinder, nebst Kaninchen und Hühnern, auf Trab – ein sehr guter Ausgleich zum Konzertieren, Proben und Üben.