3. Sinfoniekonzert

Anna Vinnitskaya, Klavier
Sebastian Weigle, Dirigent

Rachmaninow: 3. Klavierkonzert - Tschaikowsky: Manfred-Sinfonie
Zur Konzert-Übersicht
© Bjoern Kadenbach

Russische Romantik

Als „Elefantenkonzert“ bezeichnete Artur Rubinstein  Rachmaninows d-Moll-Klavierkonzert, wegen der enormen technischen und konditionellen Herausforderungen, die es dem Solisten, der Solistin stellt. Anna Vinnitskaya, MuseumsSolistin der Konzertsaison 2020/21, hatte dieses Gipfelwerk für Ihre damalige Residenz ausgesucht – und kann es nun, nach coronabedingter Verschiebung, endlich dem Frankfurter Publikum präsentieren. Rachmaninows überaus populärem Klavierkonzert wird eine nahezu unbekannte Sinfonie gegenübergestellt: Tschaikowskys „Manfred“ nach Lord Byrons gleichnamigem dramatischen Gedicht. Diesen Abstecher in die Welt der Programmsinfonie, der hörbar von Hector Berlioz inspiriert ist, unternahm Tschaikowsky zwischen seiner Vierten und Fünften Sinfonie.

Anna Vinnitskaya

Klavier

Sebastian Weigle

Dirigent

Termine

Sonntag 13.11.2022, 11:00 Uhr
10 Uhr „vor dem museum“ mit Klaus Albert Bauer im Großen Saal
Montag 14.11.2022, 20:00 Uhr
19 Uhr „vor dem museum“ mit Klaus Albert Bauer im Großen Saal

Programm

Sergej Rachmaninow (1873–1943)
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 d-Moll op. 30
Peter Tschaikowsky (1840–1893)
Sinfonie h-Moll op. 58 : Manfred