6. Kammerkonzert

Anna Vinnitskaya und Schumann Quartett

Werke von Tschaikowsky und Schostakowitsch
Zur Konzert-Übersicht

Russische Tradition und Moderne

Nach einem Jahr Pause kehrt das Schumann Quartett zum Museum zurück – ein weiteres, in Frankfurt ansässiges Ensemble! Dieser Umstand ermöglicht eine glückliche, so nur bei den Museums-Kammerkonzerten zu hörende Zusammenarbeit mit der diesjährigen MuseumsSolistin. Das Programm setzt sich aus Werken russischer Musiker zusammen – Tradition und Moderne, wenn man so will. Anna Vinnitskaya stellt Klavierstücke aus Peter Tschaikowskys Jahreszeiten-Zyklus vor, ebenso bildstarke wie selten gespielte Charakterstücke. Vom gleichen Komponisten folgt das populäre, folkloristisch geprägte Streichquartett op. 11. Zusammen spielen die Künstler Schostakowitschs großes, 1940 entstandenes Quintett, ein Meisterwerk, das die düstere Stimmung jener Jahre eindringlich vor Augen führt.

Anna Vinnitskaya

Klavier

Schumann Quartett

Erik Schumann

Violine

Ken Schumann

Violine

Liisa Randalu

Viola

Mark Schumann

Violoncello

Termin

Donnerstag 04.02.2021, 20:00 Uhr

Verkaufsstopp

Da noch unklar ist, welche Auflagen bei der Durchführung von Konzerten ab September zu beachten sein werden, haben wir uns entschlossen, den Kartenverkauf vorerst einzustellen. Sobald wir konkrete Informationen haben, werden wir Sie informieren. Bereits erworbene Karten behalten Ihre Gültigkeit, allerdings kann eine Umsetzung erforderlich werden.

Programm

Peter Tschaikowsky (1840-1893)
Klavierstücke aus den „Jahreszeiten“ op. 37a Streichquartett Nr. 1 D-Dur op. 11
Dmitri Schostakowitsch (1906-1975)
Klavierquintett g-Moll op. 57