7. Kammerkonzert

Internationaler Schumann-Kammermusikpreis

Finalkonzert 2022
Zur Konzert-Übersicht

Internationaler Wettbewerb für Klaviertrio und Klavierquartett

Zum vierten Mal wird er in Frankfurt vergeben: Der Internationale Schumann-Kammermusikpreis. Der Wettbewerb wurde 2008 als Commerzbank-Kammermusikpreis ins Leben gerufen und war von Anfang an auf die Gattungen Klaviertrio und Klavierquartett fokussiert. Dieser Ausrichtung ist er auch unter neuem Namen treu geblieben – war doch Robert Schumann ein Großmeister der Klavierkammermusik. Die Vorrunden werden an der Frankfurter Hochschule für Musik und Darstellende Kunst ausgetragen, die auch zugleich Hauptveranstalter des Wettbewerbs ist. Kooperierende Institutionen sind die Robert-Schumann-Gesellschaft, die Dr. Marschner Stiftung als Hauptförderer und die Museums-Gesellschaft als Veranstalter des Finalkonzerts.

 

In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main.

Gefördert von der Dr. Marschner Stiftung.

Finalrunde des Wettbewerbs mit Vorträgen der Finalisten-Ensembles

Preisvergabe inkl. Publikumspreis und Abschlusskonzert der 1. Preisträger

Termin

Donnerstag 31.03.2022, 19:00 Uhr

Vorverkauf

Der Einzelkartenverkauf kann aufgrund der aktuell reduzierten Kartenkapazität erst kurzfristig freigeschaltet werden.