4. Kammerkonzert

Kit Armstrong, Klavier
Aris Quartett

Werke von Fauré, Schubert, Armstrong und Schumann
Zur Konzert-Übersicht

Eine Uraufführung im Kammerkonzert

Trifft ein Pianist auf ein Streichquartett, so ergibt sich die glückliche Kombination des Klavierquintetts. Einige Höhepunkte der Kammermusik hat diese Gattung hervorgebracht, so auch das berühmte Klavierquintett von Robert Schumann. Ist der Pianist darüber hinaus noch ein begnadeter Komponist, so ist mit viel Glück ein neues Klavierquintett aus seiner Feder zu erleben. Diese Konstellation entsteht, wenn sich der Universalkünstler (und diesjährige MuseumsSolist) Kit Armstrong mit dem in Frankfurt beheimateten Aris Quartett zusammentut. Das Publikum der Kammerkonzerte darf also auf eine Überraschung und Entdeckung gespannt sein!

Kit Armstrong

Klavier

Anna-Katharina Wildermuth

Violine

Noémi Zipperling

Violine

Caspar Vinzens

Viola

Lukas Sieber

Violoncello

Termin

Donnerstag 19.01.2023, 20:00 Uhr
Alte Oper Frankfurt, Mozart Saal

Programm

Gabriel Fauré (1845-1924)
Préludes op. 103 Nr. 1, 2, 6, 8 und 9
Franz Schubert (1797–1828)
Streichquartett a-Moll D 804 "Rosamunde"
Kit Armstrong (*1992)
Neues Klavierquintett (UA)
Robert Schumann (1810–1856)
Klavierquintett Es-Dur op. 44