8. Kammerkonzert

Quatuor Arod

Streichquartette von Haydn, Bartok und Mendelssohn
Zur Konzert-Übersicht

Meisterwerke aus drei Jahrhunderten

München, ARD-Wettbewerb, im Jahre 2016: Ein Streichquartett aus Frankfurt, das Aris Quartett, gewinnt den zweiten und den Publikumspreis. Vier jungen Franzosen, dem Quatuor Arod, erkennt die Jury den ersten Preis zu. Das Aris Quartett war schon zweimal im Museum zu Gast, nun kommt auch die „Konkurrenz“ nach Frankfurt. Es ist also enorme Bewegung in der jungen Streichquartett-Szene! Das Quartett nennt sich nach dem feurigen Pferd aus J.R.R. Tolkiens Roman „Herr der Ringe“. Entsprechend leidenschaftlich und unkonventionell ist der Ruf, der den Interpretationen des erst 2013 gegründeten Quartetts vorauseilt. Für ihr Frankfurter Debüt haben sie sich drei Meisterwerke aus drei Jahrhunderten ausgesucht.

Jordan Victoria

Violine

Alexandre Vu

Violine

Tanguy Parisot

Viola

Samy Rachid

Violoncello

Termin

Donnerstag 22.04.2021, 20:00 Uhr

Vorverkauf

Da das Konzert aufgrund der Hygienemaßnahmen der Alten Oper mit einem neuen Saalplan stattfindet, muss die Kartenvergabe an Abonnenten und Kartenkäufer grundlegend umgestellt werden. Der Vorverkauf kann daher erst in Kürze freigeschaltet werden. Wir bitten Sie dafür um Verständnis und hoffen sehr, Sie nach der Freischaltung des Vorverkaufs in diesem Konzert begrüßen zu können.

Programm

Joseph Haydn (1732-1809)
Streichquartett B-Dur op. 76 Nr. 4 „Sonnenaufgang“
Béla Bartók (1881-1945)
Streichquartett Nr. 2 op. 17
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Vier Stücke für Streichquartett f-Moll op. 80