2. Kammerkonzert

Quatuor Ébène

Beethovenzyklus V
Zur Konzert-Übersicht
© Julien Mignot

Letzte Quartette

Der fünfte Abend des Beethoven-Zyklus bietet einen Kontrast zwischen dem relativ frühen, sogenannten „Komplimentierquartett“ von 1801 und zwei Spätwerken aus dem Jahre 1826, darunter dem letzten Quartett (op. 135) Beethovens überhaupt. Noch gewichtiger als jenes F-Dur-Quartett ist dasjenige in cis-Moll. Im Vergleich zu den klassischen Streichquartetten von Mozart oder Haydn verstörte es Musiker und Zuhörer zu Beethovens Zeit gleichermaßen und hinterließ sie ratlos. Mit seinen sieben Sätzen sprengt das Werk alle Grenzen, und auch heutige Zuhörer empfi nden es noch als „modernes“ Ausnahme werk der Klassik.

Pierre Colombet

Violine

Gabriel Le Magadure

Violine

Marie Chilemme

Viola

Raphaël Merlin

Violoncello

Termin

Donnerstag 22.10.2020, 20:00 Uhr

Programm

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Sämtliche Streichquartette V G-Dur op. 18 Nr. 2, „Komplimentierquartett“ F-Dur op. 135 cis-Moll op. 131